Nachrichten

Kinderherzchirurgie

Leiter:
Prof. Dr. med. Robert Cesnjevar
Uni-Klinikum, Kinderherzchirurgie

Fritz-Acker-Preis für Prof. Dr. Robert Cesnjevar

Auszeichnung geht erstmals an einen Kinderherzchirurgen

Prof. Dr. Robert Cesnjevar, Leiter der Kinderherzchirurgischen Abteilung des Universitätsklinikums Erlangen, ist der erste Kinderherzchirurg, der mit dem Fritz-Acker-Preis ausgezeichnet wird. Der Preis wird seit 1987 jährlich an Personen verliehen, die sich in der medizinischen Forschung, insbesondere auf dem Gebiet der Herzleiden, verdient gemacht haben. Die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung der Fritz-Acker-Stiftung wird am Donnerstag, 24. April 2014, anlässlich der 80. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e. V. in Mannheim übergeben.
Portraitfoto Prof. Cesnjevar in blauem Kasack und mit grüner OP-Mütze.
Wird für seine patientenorientierte Forschung ausgezeichnet: Prof. Dr. Robert Cesnjevar. Foto: Uni-Klinikum Erlangen

Prof. Cesnjevar und seine Arbeitsgruppe haben eine entscheidende Neuerung auf dem Gebiet der Aortenbogen-Operationen bei Kindern vorangetrieben. Bei dem Eingriff war es lange üblich, die Körpertemperatur der Patienten auf 18 bis 20 Grad Celsius herabzusenken und somit künstlich einen Kreislaufstillstand zu erzeugen. "Diese Methode kann jedoch zu neurologischen Komplikationen führen, da das Gehirn dabei nicht konstant durchblutet wird", sagt Prof. Cesnjevar. Bei seiner Operationstechnik wird auf eine ausgeprägte Unterkühlung verzichtet und der Eingriff bei einer Körpertemperatur von bis zu 28 Grad Celsius durchgeführt. Das Risiko neurologischer Schäden kann so deutlich minimiert werden. Der Eingriff ist für die kleinen Patienten schonender und weniger belastend. Insbesondere bei der Behandlung von Linksherzhypoplasten, einer Fehlbildung des Herzens und der angeschlossenen Hauptschlagader, hat das neue Verfahren zu entscheidenden Fortschritten geführt.

Prof. Cesnjevar gilt als führend in der Forschung zu Schutzmaßnahmen des Herzmuskels bei kinderherzchirurgischen Eingriffen, der sogenannten Myokardprotektion. Dies ist vor allem auf die Einführung eines umfangreichen klinischen Registers hämodynamischer – die Strömungsmechanik des Bluts betreffender – Werte und Laboranalysen zurückzuführen.

Die Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie, die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e. V., die Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie sowie die Deutsche Herzstiftung haben die Wahl des Preisträgers befürwortet.

Der Preis der Fritz-Acker-Stiftung fördert die medizinische Forschung zum Nutzen der Allgemeinheit in Form von finanzieller Zuwendung. Die vermögensrechtliche Grundlage stellt das Kapital des 1963 verstorbenen Geschäftsmanns Christian Gabriel Friedrich Acker, Rufname Fritz, dar.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Robert Cesnjevar
Telefon: 09131 85-34010
E-Mail: robert.cesnjevaratuk-erlangen.de

 

Veranstaltungskalender

MoDiMiDoFrSaSo
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02

Veranstaltungssuche